Evangelische Kirche Petershagen
Evangelische Kirche Petershagen

Der große Tag ist gekommen?

Trausprüche

 

Trausprüche sind Verse aus der Bibel, die im Blick auf Ihre Trauung als besonders passen empfunden werden. Sie werden in der Regel als Grundlage für die Traupredigt gewählt. Sie können Richtschnur und Leitlinie für die Ehe sein. Sie können Ihren Trauspruch selber aussuchen. Trausprüche finden Sie in der Bibel oder unter www.trauspruch.de

Trauung

 

Die kirchliche Trauung ist eine gottesdienstliche Handlung. Den Eheleuten wird bezeugt, dass der Ehestand von Gott gestiftet ist und der Ehebund auf Lebenszeit geschlossen wird. Mann und Frau geloben, einander zu lieben und zu ehren und sich die Treue zu halten, bis der Tod sie scheidet. Den Eheleuten wird der Segen Gottes zugesprochen.

Kann ein Paar nur getraut werden, wenn es standesamtlich geheiratet hat?

 

Ja. Die kirchliche Trauung kann nur stattfinden, wenn das Paar zuvor eine rechtsgültige Ehe eingegangen ist.

Muss ich in der evangelischen Kirche sein, um kirchlich heiraten zu können?

 

Wenigstens ein Ehepartner muss Glied der evangelischen Kirche sein.

Wo und wann muss ich eine kirchliche Trauung anmelden?

 

Eine kirchliche Trauung sollte bei der zuständigen Pfarrerin/ dem zuständigen Pfarrer oder über das Gemeindebüro rechtzeitig angemeldet werden. Vor jeder Trauung finden ein Traugespräch mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer statt, die oder der die Trauung durchführt. Dabei geht es neben den Vorbereitungen für den Gottesdienst auch um das Verständnis von christlicher Ehe.   Telefon: Gemeindebüro: 05707 674 P. Blank: 05707 95822 P. Horstkotte:05221 179417

Darf der Ehepartner katholisch sein, wenn ich evangelisch heiraten will?

 

Ja. Gehört ein Ehepartner zur römisch- katholischen Kirche und ein Ehepartner zur evangelischen Kirche, kann eine evangelische Trauung stattfinden. Der römisch- katholische Ehepartner kann sich von seiner Kirche für die Trauung in der evangelischen Kirche die Lizenz zum Eingehen einer sogenannten „Mischehe“ und den Dispens von der Formpflicht zur Eheschließung nach katholischem Ritus erteilen lassen. Dann wird die Trauung auch von der katholischen Kirche als gültig anerkannt. Der katholische Ehepartner behält dann seine Rechte in der katholischen Kirche.

Gibt es eine ökumenische Trauung?

 

Nein. Kirchenrechtlich gibt es keine ökumenische Trauung. Es gibt entweder eine katholische Trauung mit evangelischem Beistand oder eine evangelische Trauung mit katholischem Beistand. Die Trauung muss also kirchenrechtlich bei einer der beiden Konfessionen geschlossen werden. In der Regel ist das die Konfession, in deren Kirche die Trauung stattfindet. Zur Vorbereitung des Traugottesdienstes muss das Brautpaar mit den Pfarrern beider Konfessionen sprechen. Ein Konfessionswechsel eines der Ehepartner wird heute weder von der evangelischen noch von der katholischen Kirche verlangt.

Wann kann eine evangelische Trauung nicht stattfinden?

 

Die Trauung in der evangelischen Kirche kann nicht stattfinden, wenn das Brautpaar nicht standesamtlich verheiratet ist. Wenn einer der Ehepartner nicht Glied einer christlichen Kirche oder einer Gemeinschaft ist (z.B. ein christlich- muslimisches Paar). Gehört ein Ehepartner keiner christlichen Kirche an, kann allerdings eine gottesdienstliche Feier anlässlich der Eheschließung stattfinden. Diese gottesdienstliche Feier ist keine Trauung und wird nicht ins Stammbuch eingetragen. Es kann allerdings eine Bescheinigung ausgestellt werden. Wenn das Paar durch einen Pfarrer oder eine Pfarrerin einer anderen christlichen Kirche oder durch einen Beauftragten einer anderen Religionsgemeinschaft bereits getraut worden ist oder dies beabsichtigt. Wenn ein Ehepartner sich so verhält, dass das Wort Gottes oder die Kirche verächtlich gemacht wird oder wenn die Trauung in der Gemeinde Ärgernis erregen würde. Darüber hinaus gibt es Situationen, in denen die Entscheidung über eine kirchliche Trauung im seelsorgischen Ermessen der Pfarrerin oder des Pfarrers liegt.

Kann ein geschiedener Mensch kirchlich ein zweites Mal heiraten?

 

Ist ein Ehepartner geschieden, liegt die Entscheidung über eine kirchliche Trauung in der seelsorgischen Verantwortung des Pfarrers oder der Pfarrerin. In der evangelischen Kirche ist eine erneute Trauung möglich. Wir vertrauen darauf, dass Gott uns vergibt und einen neuen Anfang schenkt, wenn wir ernstlich dazu bereit sind.

Können gleichgeschlechtliche Paare, die ihre Partnerschaft haben amtlich registrieren lassen, kirchlich gesegnet werden?

 

Diese Entscheidung liegt beim örtlichen Presbyterium. Im Kirchenkreis Minden ist die ev.- luth. Kirchengemeinde Heimsen dazu breit.

Kann bei einem Ehejubiläum ein Gottesdienst stattfinden?

 

In vielen Gemeinden wird aus Anlass eines besonderen Jahrestages der Trauung auf Wunsch des Ehepaares ein Gottesdienst gefeiert. Die Trauung selber wird dabei nicht wiederholt.

Hier finden Sie uns

Gemeindebüro Petershagen

Meßlinger Str. 9

32469 Petershagen

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

Tel. 0 57 07 / 6 74

Fax 0 57 07 / 8 01 74

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bürozeiten

Mo. Di. Fr. 11.00-12.00 Uhr      

Do.      16.00-19.00 Uhr

Mittw. geschlossen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kirche Petershagen